Startseite

Ein BLOG aus Ried

Die tägliche Verbauung von 11,5 Hektar – das entspricht der Fläche von 16 Fußballfeldern – wertvoller Wiesen und Äcker für Straßen, Siedlungen, Shoppingcenter und Industriehallen hat dramatische Auswirkungen auf die Lebensmittelversorgungssicherheit:

Ein BLOG aus Ried

Kaum Alternativen vom Auto, LKW-Kolonnen, viel Potential beim Öffi-Ausbau – so lässt sich die Verkehrssituation im Innviertel kurz und bündig zusammenfassen. Das Verkehrsaufkommen, vor allem des Schwerverkehrs, hat im Innviertel in den vergangenen Jahren weiter zugenommen.


Ein BLOG aus Ried

Ried im Innkreis, Stössing, Saalfelden und die Klima- und Energiemodellregion Graz-Umgebung Süd wurden von Bundesministerin Leonore Gewessler ausgezeichnet.


Tag des Fahrrades

Ein BLOG aus Ried

Am Samstag, den 14. August 2021 beim Neptunbrunnen vor der Volksschule 1 von 10:00 – 13:00 Uhr.

Radfahrsicherheitstraining

Radlcheck

Radbasar


Ein BLOG aus Ried

Die Bundesregierung beabsichtigt eine österreichweite Jahresnetzkarte „Klimaticket Österreich“ noch im Jahr 2021 einzuführen. Parallel dazu will das Land OÖ im Wege der OÖVG regionale Netzkarten „Klimatickets Oberösterreich“ zeitgleich anbieten.


Ein BLOG aus Ried

Herr Bürgermeister Albert Ortig war als gesetzlicher Vertreter der Stadtgemeinde in der Generalversammlung der Energie Ried GmbH anwesend und beantwortete die Fragen der Mitglieder des Prüfungsausschusses


 

Newsletter abonnieren


Gemeinsam mit Berta kämpfen die vielen jungen Aktivist*innen für mehr Grünraum, weniger Beton und konsequenten Baumschutz.
Berta und ihre Artgenoss*innen sind Superheld*innen. 🦸 Bäume spenden Schatten, nehmen CO2 auf und setzen Sauerstoff frei. Dadurch helfen sie, die Temperaturen auf der Erde stabil zu halten.
Baumschutz ist Klimaschutz! Auch in Ried ist der Flächenverbrauch viel zu hoch. Statt einer Innenstadt voller Autos und Beton braucht es mehr Grünflächen und Bäume.
Du willst dich für Berta und eine gute Zukunft für alle einsetzen? Werde aktiv bei der Grünen Jugend!
Gehsteig parken
Der Mensch kauft sich mit dem Auto die Straße und gleich auch den öffentlichen Raum mit. Das gehört alles den Autos!
So ist es nur recht und billig, dass Gehsteige, Radwege und Grünflächen zum Parkplatz werden, wenn Bedarf besteht. Dieser Platz wird den Menschen von den Autos ohnehin nur gnadenhalber überlassen.
Einstimmg beschlossen:
• Gratisparken ab Freitagmittag bzw. Samstag im Advent (26.11.-18.12.2021)
• verbilligte Abgabe von 1h-Parktickets an Unternehmer – einmalige Aktion nach Festlegung durch die ARGE Stadtmarketing
 
 
 
 
Ortstafel
GR beschließt mehrheitlich die Antragstellung bei der BH Ried/I um Versetzung der Ortstafeln (Tannbergstraße/B143 bzw. Feldschlange) in Richtung Steinbauerweg bzw. Försterstraße. Neue Wohnblöcke sollten vor größerem Verkehrslärm, Schadstoffbelastung und gefährlichen Situationen geschützt werden. Viele Gemeinden in der Umgebung erweitern die Geschwindigkeitsbegrenzung unmittelbar nach der Ortstafel von Ried mit einer 50er Verordnung.