#verkehr009-stadt-umland-kooperation

Stadt-Umland-Kooperation

Im Zuge eines einstimmigen Beschlusses im Gemeinderat der Stadt Ried werden im Jahr 2019 ca. 540.000 Euro in das Radverkehrsnetz der Stadt investiert.

Der Grünspecht berichtete bereits über die Stadt-Umland Kooperation (#verkehr002). Dank aktiver Bürgerbeteiligung in Workshops konnten jene Projekte priorisiert werden, die das Radfahrerleben in Ried leichter machen. Ein großer Schritt in die richtige Richtung.
„#verkehr009-stadt-umland-kooperation“ weiterlesen

#verkehr008-elterntaxi

Elterntaxi

In Österreich werden immer mehr Kinder mit dem Auto in die Schule gebracht. Dies führt vor vielen Schulen und Kindergärten zu einem Verkehrschaos.

Viertel nach Sieben bis halb acht Uhr. Rund um Österreichs Schulen, auch in Ried im Innkreis, bewegen sich wahre Blechlawinen. Es wird eng und ungemütlich: Fahrzeuge halten gleichzeitig in zweiter Spur, auch auf der Gegenfahrbahn, hektisch schlängeln sich Schülerinnen und Schüler in wahren Abgaswolken zwischen den Autos durch und versuchen, nicht unter die Räder zu kommen. „#verkehr008-elterntaxi“ weiterlesen

#soziales002-dietmarpreis

Dietmarpreis

Die Serviceclubs der Stadt Ried sind wesentlicher und auch finanzstarker Teil der städtischen Zivilgesellschaft. Vereine und Einrichtungen wie das RIKI oder „Ried Hilft“ wären ohne Ladies Circle, Soroptimist, Rotary, Lions, Round Table und Kiwanis überhaupt nicht oder bestenfalls auf sehr viel kleinerer Flamme möglich. Die Rieder Serviceclubs bereichern das kommunale Leben aber mit etwas Besonderem. Seit 1995 wird ein österreichweit einzigartiger Award verliehen: der Dietmarpreis. Den nächsten gibt es 2019.

„#soziales002-dietmarpreis“ weiterlesen

#soziales-facharbeiter-und-pflegekräfte

Facharbeiter und Pflegekräfte

Im Innviertel rufen Industrie und Gewerbe nach Facharbeitern; Pflegeheime und Einrichtungen suchen Pflegekräfte. Und da gibt es eine Wechselwirkung: Die mehrjährige Pflegeausbildung ist immer weniger ein geförderter Weg aus der Arbeitslosigkeit. Natürlich hat das AMS primär in die boomende Wirtschaft zu vermitteln.

Das neue Pflegeheim in Eberschwang steht zu zwei Dritteln leer. Einziger Grund: Es fehlt an Pflegepersonal. Wirtschaftsvertreter weisen immer öfter und immer lauter darauf hin, dass Aufträge nicht angenommen werden können. Einziger Grund: Fachkräftemangel. Es gibt seit längerem bereits schlicht und ergreifend zu wenige Arbeitskräfte. Ein Ende dieses Mangels ist nicht wirklich abzusehen. Die Wahrheit, die viele in Österreich nicht wahrhaben wollen: Nur durch gezielt gesteuerte Migration und allgemeine Bereitschaft zur Integration kann sich das ändern. Das weiß natürlich jeder einigermaßen qualifiziert beratene Entscheidungsträger. „#soziales-facharbeiter-und-pflegekräfte“ weiterlesen

#freizeitbad003-sauna-dringlichkeitsantrag

#freizeitbad003

Die Tage werden kürzer, bald wird es auch dem Herbst entsprechend kälter werden, was viele Riederinnen und Rieder dazu bewegen wird, eine Sauna aufzusuchen.
Damen- und Herrensaunarunden überlegen vor allem jetzt, in welcher Sauna sie sich im Spätherbst und Winter treffen möchten.
Nicht alle Aufgusssuchenden wollen das in einer gemischten Sauna tun.

Das hat die Petition Anfang 2018 bestätigt, die 181 Frauen und Männer unterschrieben haben.
„#freizeitbad003-sauna-dringlichkeitsantrag“ weiterlesen