verkehr023-mobilität

Mobilitätspreis 2020

Ried im Innkreis, Stössing, Saalfelden und die Klima- und Energiemodellregion Graz-Umgebung Süd wurden von Bundesministerin Leonore Gewessler ausgezeichnet.

Wien, 15. September 2021.

Mobilitätspreis 2020
Foto: BMK, von links: Salzmann-Saalfelden, BM Gewessler, Oberwagner-Ried i.I.

Klimafreundliche Mobilität für alle.

Unter diesem Motto stand die größte Kampagne für klimafreundliche Mobilität im Jahr 2020. Unter den insgesamt 534 teilnehmenden Gemeinden an der Europäischen Mobilitätswoche in Österreich wurden die besten Beiträge von einer qualifizierten Jury ausgesucht. Die Jury setzte sich zusammen aus Vertreter:innen des BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie), der ÖBB, des Gemeindebunds, von klimaaktiv mobil sowie des Klimabündnis. „verkehr023-mobilität“ weiterlesen

#verkehr019-geschwindigkeitsreduktion

Tempo20-30-Oberwagner

Stadtrat Mag. Lukas Oberwagner meldet sich zu Wort:

„Schon im Vorfeld der Sitzung und sicher auch im Zuge der Diskussion konnte man erkennen, wie emotional das Thema Verkehr besetzt ist. Dies ist ihm seit seinem ersten Tag als Verkehrsstadtrat bewusst. Er werde daher nur Grundlegendes zu diesem Thema vortragen, wobei er sich besonders bei Bürgermeister Albert Ortig für das Einbringen des Antrages bedanken möchte.“

„#verkehr019-geschwindigkeitsreduktion“ weiterlesen

verkehr018-spange3

Gutachten zur Naturverträglichkeit

Neben der finanziellen Komponente wirft die von den Grünen des Bezirks Ried im Innkreis in Auftrag gegebene Studie weitere Fragen zur Umsetzbarkeit des Projekts Spange 3 Ried im Innkreis auf.

Die Gemeinderäte von Ried im Innkreis und Neuhofen sind in ihren Sitzungen am 9. Juli mit dem gleichen Thema konfrontiert: Eine Bürgerinitiative fordert die Mandatare auf, einen Appell an das Land zu richten, die Trassenverordnung zur Spange 3 aufzuheben.

Grund der Initiative ist ein brisantes Gutachten, das eine Reihe von gefährdeten Tierarten auflistet, deren Lebensraum im Bereich der Umfahrungsstraße liegt. Die Umsetzung des Straßenbauprojekts wäre durch die daraus resultierenden naturschutzrechtlichen Auflagen massiv erschwert, wenn nicht gar verunmöglicht. „verkehr018-spange3“ weiterlesen